Impressum

Stiftung Medienopfer e.V.
Rechtsform: Verein

Stiftung Medienopfer e.V.
Bergstraße 21 a
99192 Neudietendorf

vertreten durch den Vorstand: Sascha Giller

email: kontakt@stiftung-medienopfer.de

Eintragung im Vereinsregister
Registergericht: Amtsgericht Gotha
Registernummer: VR 141456

verantwortlich gemäß § 5 TMG und § 55 Abs.2 RStV: Sascha Giller

Bildquellenangabe: Alle Fotos auf dieser Webseiten sind urheberrechtlich geschützt (©Stiftung Medienopfer e.V.), das Kopieren oder die Reproduktion, die Veränderung oder die Veröffentlichung sind untersagt und bedürfen der schriftlichen Genehmigung.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Kommentarfunktion

Wenn Nutzer Kommentare im Blog hinterlassen, werden neben diesen Angaben auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Webseitenbesucher gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient unserer Sicherheit, da wir für widerrechtliche Inhalte auf unserer Webseite belangt werden können, auch wenn diese durch Benutzer erstellt wurden.

Kontaktformular

Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie ganz unten.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.

Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Haftungsausschluss

I. Haftungsausschluss für den Inhalt der Webseiten der Stiftung Medienopfer e.V.

Sämtliche Inhalte dieser Seiten dienen ausschließlich der allgemeinen und persönlichen Information des Benutzers. Der Nutzer ist deshalb für jegliche Art der Nutzung der Information selbst verantwortlich. Der Autor übernimmt aus diesem Grunde keinerlei Gewähr und damit auch keine Haftung für die Vollständigkeit oder die Exaktheit der bereitgestellten Informationen. Er übernimmt auch keinerlei Gewähr und keine Haftung, die aus einer Verwendung der bereitgestellten Informationen resultieren. Der Autor gibt weder rechtliche noch steuerrechtliche Empfehlungen, mit denen eine Mandatsbeziehung begründet wird. Dessen ungeachtet sind sämtliche Informationen mit größter Sorgfalt und bestem Wissen und Gewissen erhoben und weitergegeben worden.
Sämtliche bereitgestellten Informationen sind nicht auf die besonderen Bedürfnisse einzelner Personen, Personenmehrheiten oder Einrichtungen abgestimmt. Aus diesem Grunde kann die unabhängige Untersuchung und die fachliche Beurteilung, ebenso die individuelle Beratung nicht ersetzt werden.

II. Haftungsausschluss für Hyperlinks und Verweise auf Webseiten fremder Anbieter

Sofern der Autor auf andere Webseiten verweist (Verweise, externe Links, Hyperlinks) können die Webseiten der Stiftung Medienopfer e.V. per „Linking“ verlassen werden. Sie führen zu den Inhalten anderer Anbieter, für die sich die Stiftung Medienopfer e.V. nicht verantwortlich zeigt und aus diesem Grunde nicht für diese Inhalte haftet.
Allerdings hat der Stiftung Medienopfer e.V. die Webseiten der anderen Anbieter vor dem Einrichten des entsprechenden Verweises mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen überprüft. Aus diesem Grunde gelten die Ausführungen zu den Webseiten der Stiftung Medienopfer e.V. (Ziffer I) entsprechend. Der Inhalt der anderen Webseiten kann allerdings jederzeit ohne Wissen des Autors geändert werden.

III. Serverstandort und Datensicherheit bei E-Mail-Übermittlung

Der Standort des Servers der vom der Stiftung Medienopfer e.V. gestalteten Seiten ist Deutschland. Die Veränderung sämtlicher Webseiten oder einzelner Daten auf dem Web-Server durch unbefugte Dritte ist nicht gestattet. Sie wird vom der Stiftung Medienopfer e.V. zivil- und strafrechtlich verfolgt werden. Die Stiftung Medienopfer e.V. übernimmt keinerlei Haftung für Störungen oder Schäden gleich welcher Art, die aus dem Gebrauch der Webseiten entstehen. Insbesondere wird keine Haftung übernommen für Daten- oder Programmverlust in EDV- oder anderweitigen Systemen.
Die Stiftung Medienopfer e.V. trägt dafür Sorge, dass die auf dem Server befindlichen Daten auf Virenfreiheit geprüft werden. Dennoch übernimmt die Stiftung Medienopfer e.V. keine Haftung für Virenfreiheit. Demgegenüber obliegt es dem Benutzer, sämtliche Möglichkeiten zu nutzen, Störungen oder Schäden vorzubeugen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen gegen Virenbefall zu treffen. Entsprechendes gilt für Internetwürmer.
Soweit der Nutzer der Stiftung Medienopfer e.V. Fragen oder sonstige Nachrichten übermittelt, hat der Nutzer vor allem bei der Übermittlung sensibler Daten zu berücksichtigen, dass es unbefugten Dritten technisch möglich sein kann, derartige Daten unbefugt zu lesen oder zu verändern.

IV. Beachtung von Leistungsschutz- und Urheberrechten

Die Stiftung Medienopfer e.V. ist bestrebt, in sämtlichen bereitgestellten Informationen die Leistungsschutz- und Urheberrechte zu beachten. Das Copyright für veröffentlichte und von der Stiftung Medienopfer e.V. selbst erstellte Objekte bleibt ausschließlich bei der Stiftung Medienopfer e.V..
Die Vervielfältigung oder Verwendung dieser Objekte in anderen elektronischen, elektromagnetischen, optischen oder gedruckten oder sonstigen Publikationen ist ohne die Zustimmung der Stiftung Medienopfer e.V. nicht gestattet.

V. Rechtswirksamkeit des Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist wesentliche Grundlage der von der Stiftung Medienopfer e.V. bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten. Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieses Haftungsausschlusses der geltenden Rechtslage nicht oder auch nicht vollständig entsprechen, bleiben jedoch die übrigen Teile des Haftungsausschlusses in Inhalt und Gültigkeit unberührt. Unwirksame Teile des Haftungsausschlusses sind dem verfolgten Zweck der Stiftung Medienopfer e.V., der Rechtslage entsprechend, umzuinterpretieren und anzuwenden.
Hinweis:
Die rechtliche Beratung und Vertretung erfolgt ausschließlich durch einen von Ihnen beauftragten Rechtsanwalt/Rechtsanwältin und/oder Steuerberater/in. Die Stiftung Medienopfer e.V. verpflichtet sich Ihnen gegenüber nicht zur Besorgung Ihrer Rechtsangelegenheiten im Sinne der §§ 1 ff. RDG. Des Weiteren weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass unsere Inhalte der Webseiten in keiner Weise eine anwaltliche Beratung ersetzen. Die Stiftung Medienopfer e.V. erteilt Ihnen keinen Rechtsrat. Trotz sorgfältiger Auswahl der Inhalte unserer Webseiten übernehmen wir keine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit.

Datenschutz

Die Stiftung Medienopfer e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website sowie über das Interesse an unserer Vereinstätigkeit. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten werden daher ausschließlich im Einklang mit datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben, gespeichert und genutzt.
Bitte beachten Sie, dass die Website der Stiftung Medienopfer e.V. Links zu Websites anderer Anbieter beinhalten kann, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt.
Von Ihnen zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten:
Sofern Sie mit uns in Kontakt treten wollen durch das Absenden eines Online-Anmeldeformulars, werden personenbezogene Daten wie Name, Anschrift, E-Mail-adresse usw. von uns erhoben, gespeichert und genutzt. Diese Erhebung geschieht allerdings durch Sie freiwillig und unterliegt Ihrem Einflussbereich. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Zweck erhoben und verarbeitet, Ihre Anfragen zu beantworten und mit Ihnen entsprechend der Vertragsdurchführung (Mitgliedschaft) in Kontakt zu treten. Gemäß dem Grundsatz der Datensparsamkeit, werden dabei nur Daten erhoben, die für die Zweckerfüllung notwendig sind.
Sämtliche Daten, egal ob diese automatisch gespeichert oder von Ihnen zur Verfügung gestellt werden, werden durch die Stiftung Medienopfer e.V. vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Die Daten werden auch nicht an das Ausland weitergeben. Soweit es erforderlich wird, werden die Daten mit Ihrer Einwilligung ausschließlich an unseren Stiftung Medienopfer e.V. -Vertrauensberater weitergegeben, die ihrerseits zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.
Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Behörden oder sonstige staatliche Einrichtungen erfolgt nicht automatisch, sondern nur dann, wenn die Stiftung Medienopfer e.V. per Gesetz oder sonstiger vollstreckbarer Entscheidung dazu verpflichtet ist oder wird.
Die Mitarbeiter der Stiftung Medienopfer e.V. sind auf das Datengeheimnis gem. § 5 BDSG verpflichtet.
Auf Anfrage teilt Ihnen die Stiftung Medienopfer e.V. schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und wenn ja, welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind.
Ihre Daten werden umgehend bei der Stiftung Medienopfer e.V. gelöscht werden, wenn der Zweck der Erhebung und Speicherung weggefallen ist und/oder die gesetzliche Aufbewahrungsfrist zur Speicherung abgelaufen ist.
Bei Fragen zu dem Thema Datenschutz, wenden Sie sich bitte direkt an die Stiftung Medienopfer e.V. .